Begrenzungslichter mit LED

Ein kleines Schmankerl. Die Standlichter der Suzuki SV 650s/1000s sind allein stehende Leuchten im Scheinwerfer. Einfach gesagt - "olle" Glühlampen.
Moderne LEDs sind hier Fehlanzeige. Das geht aber auch anders.

/offtopic on

Laut StVZO allerdings nicht zulässig. Das sei der Vollständigkeit halber erwähnt. Allerdings ist das eine typische deutsche Bürokratienummer. Man möge sich dazu nur einmal die Richtlinien, die vor viel Jahren erlassen wurden einmal anschauen. Die Farben der Leuchten sind z.B. dort festgelegt. Vorn "weiß" (als ob Glühlicht weiß wäre), hinten rot und Blinker gelb. Die Art, Höhe und Breite usw. sollten dazu dienen ein einheitliche Erscheinungsbild zu liefern. Wenn ich mii heutige Autos anschaue, frage ich mich doch ernsthaft, was das noch mit einem einheitlichen Erscheinungsbild zu tun hat. Hier entfalten irgendwelche Designer volles Programm ihr Ding. Hersteller von KFZ dürfen hier anscheinend alles. Wie derartige Beleuchtungen eine Prüfnummer bekommen erscheint schleierhaft (Lobby - ist ja klar). Ganz anders Drittprodukte. Da wird dann an den Haaren herbeigezogen, dass die kleine LED-Lampe keine E-Nummer hat. Und wenn das nicht zieht, dann wird gesagt, dass der Scheinwerfer für diese Lampe nicht homologiert ist. Ich bin ja mal gespannt, wie das weiter geht. Der Kampf um die Daseinsberechtigung des TÜV, speziell seiner Prüfmethoden soll und darf nicht enden.

Im Zeitalter von Tagfahrlichtern sind diese winzigen LED-Lämpchen nicht mal erwähnenswert. Und haltbarer als Glühlämpchen sind sie allemal. Es ergibt somit überhaupt keinen Sinn, dass der TÜV das bemängelt.

/offtopic off

Zum Detail. Ich habe zwei Mini-LED-Lämpchen selbst gebaut. Fummeliger Kleinkram, aber das ist es wert. Sinnbildlich sollte das SV der Suzuki SV nachgebildet werden.

Ich habe zwei runde Platinen im Durchmesser der 5 Watt Glühlampen gefertigt. An diese ist in der Mitte unten drunter eine senkrecht stehende kleine Platine angelötet, die zum einen den Brückengleichrichter und die Vorwiderständer der LEDs trägt und zum anderen der Steckverbinder für die Fassung ist.

Am Layout kann man erkennen, dass das alles ziemlich winzig ist und man eine ruhige Hand und hohe Präzision braucht, um das von Hand zu fertigen.

Um so erfreulicher ist das Ergebnis. Die Helligkeit der LEDs habe ich mittels Lichtmessung der Helligkeit der 5W-Glühlampe angepasst. Sie sind also nicht wesentlich heller. Aber durch die kühlere Lichtfarbe der LEDs (Kalt weiß) wirken sie heller.

Dann das Ganze, bis auf den Steckkontakt, noch mit Schutzlack versehen und fertig sind zwei nette LED-Lämpchen, die immer wieder für erstaunte Gesichter sorgen.

zusammen ergeben sie den Namen der Maschine "SV"